Nera

Quba (Nera) vom Birkenhain wurde am 21.12.2016 geboren.

Neras Mutter ist Jill vom Dallenberg, ihr Vater O`Kenny vom Lindort.

Jill und Kenny

Bild mit freundlicher Genehmigung von Elke Krause

Nera ist eine aufgeweckte Hündin. Sie lernt schnell und ist jederzeit zu einem Spielchen bereit. Im Umgang mit Kindern ist sie vorsichtig und rücksichtsvoll. Bei bekannten Erwachsenen kann sie manchmal auch stürmisch sein.

Sie hat ein gutes Revierverhalten (sie bleibt in der Regel auf dem nicht eingezäunten Grundstück) und ist wachsam, ohne jedoch zu den Kläffern zu gehören. Ihr Jagdtrieb ist wenig ausgeprägt. Er beschränkt sich auf Wühlmäuse, Insekten und Eichhörnchen, letztere kriegt sie zu ihrem Leid nie. Sie lebt mit Laufenten zusammen und im benachbarten Seifen lebt ein Sprung Rehe.

Fremden Hunden gegenüber ist sie zurückhaltend bis zickig. Wenn die Chemie stimmt, ist sie anderen Hunden eine tolle Spielpartnerin. Sie kann sich anderen Hunden unterordnen.

Am 16.02.2019 hat Nera die Begleithundeprüfung BH/VT bestanden.

 

Neras Beschreibung aus der Zuchtzulassung (aus dem Wäller-Info 52 des 1. Wäller-Club Deutschland e.V.):

Nera hat ein schwarzgraues Fell mit weißen Abzeichen, ihre Augenfarbe ist braun. Sie hat eine Größe von 54 cm und wiegt 24,5 kg.

Auswertung HD A, Augen o.B., MDR1:(+/+), HC-HSF4: N/N frei

Nera ist eine sportliche, arbeitseifrige Hündin mit Temprament. Leichte Zurückhaltung gegenüber Fremden, die durch die gute Bindung zur Hundeführerin ausgeglichen wird.

Sie hat einen harmonischen Körperbau und einen flüssigen Bewegungsablauf. Guter Gesamteindruck.